Planungs- und Abrechnungsinstrument für das Orchester

Planen, Abrechnen, Hochrechnen - das sind die wichtigsten Funktionen von thea.orchester. Wie bei den anderen Modulen sind Sie auch hier stets über den aktuellen Spielplanstand informiert. Die Anzahl der Dienste eines Musikers werden direkt bei der Einplanung angezeigt. Durch die hinterlegten Besetzungsdaten, kann der Bedarf an Aushilfen hochgerechnet werden. Die Gästeabrechnungen werden automatisch anhand Ihrer hinterlegten Daten erstellt.

Einfache und übersichtliche Dienstplan­erstellung
Die einzelnen Dienste der Musiker lassen sich durch einen einfachen Mausklick einplanen. Die Wochendienste bzw. die Dienste innerhalb des Ausgleichszeitraumes werden für jedes Orchestermitglied stets aktualisiert angezeigt. Überschreitungen sind farblich hervorgehoben.

Ständiger Zugriff auf die aktuellen Spielplandaten
Thea.orchester ist mit dem Dispositions-Modul thea.dispo verknüpft, das im KBB zum Einsatz kommt. Die Dienstplaneinteilung für das Orchester wird auf Basis der dort vorgenommen Einplanungen erstellt.

Automatische Abrechnung
Thea.orchester erstellt automatisch Abrechnungen für Aushilfsmusiker bzw. für diverse Zulagen der Festangestellten.

Diensteinplanung über das Internet
Die Gruppenleiter können die tatsächlichen Dienste ihrer Musiker über das Internet mit Hilfe eines Web-Browsers direkt in die Datenbank eintragen.

Einplanen eigener Aktivitäten
Eigene Produktionen (Konzerte) und eigene Aktivitäten (OA) können unahängig vom KBB eingeplant werden.

Automatische Erstellung von Nachweisen und Anträgen
Thea.orchester erstellt mit Hilfe von Serienbrief-Funktionen automatisch eine Vielzahl von unterschiedlichen Berichten, z. B. Bestätigungen für das Finanzamt oder Listen mit der Anzahl der geleisteten Diensten von Musikern.

Mitarbeiterbezogene Instrumentenverwaltung
Diese Funktion bietet Ihnen einen Überblick über die zu verwaltenden Instrumente, unter anderem mit Angaben zum Nutzer und dem Versicherungswert.

Vielfältige statistische Analysen
Thea.orchester ermöglicht Hochrechnungen zur spielplanbedingten Auslastung und dokumentiert die tatsächliche Auslastung von Musikern, Instrumentengruppen und des Gesamtorchesters. Auf diese Weise läßt sich der Bedarf an Aushilfsmusikern und die zu erwartenden Zusatzkosten leicht feststellen.

Werkbezogene Orchesterbesetzung
Die tatsächlich eingeplante Besetzung wird mit den Besetzungs-Vorgaben jedes einzelnen Werkes abgeglichen und angezeigt. Abweichungen werden farblich hervorgehoben.

Integrierte Mitarbeiterdatei
Thea.orchester erfasst alle Daten der einzelnen Mitarbeiter, auch der Aushilfsmusiker, einschließlich der Informationen zu wichtigen Vertragsbestandteilen, Instrumenten und Dienstkleidung. Ein integriertes Rechtemanagement gewährleistet, dass nur berechtigte Personen Zugriff auf sensible Daten erhalten.